Rechtsanwaltskanzlei Gerhard Jung
Rechtsanwaltskanzlei Gerhard Jung

Kindschaftssachen

Umgang mit den gemeinsamen Kindern

 

Am meisten leiden die Kinder unter den Auseinandersetzungen zwischen den beiden Elternteilen. Das neue Verfahrensrecht für Familiensachen verpflichtet deshalb die Familiengerichte, so schnell wie möglich einen Verhandlungstermin zu bestimmen, wenn ein Antrag wegen Regelung des Umgangsrechts an sie herangetragen wird. Das ist meistens unmittelbar nach der Trennung der Ehepartner der Fall.

 

Oberstes Kriterium ist nach den gesetzlichen Regelungen grundsätzlich das Wohl des Kindes. Machtgehabe der Eltern bewirkt immer das Gegenteil dieses gesetzlich angestrebten Ziels und wird von den Familiengerichten unweigerlich mit Sanktionen wie Ordnungsgeld oder Ordnungshaft quittiert. Abhängigkeiten zwischen Zahlung des Unterhalts und Umgang mit den Kindern gibt es nach dem Gesetz nicht. Diese Regelung ist der Erkenntnis geschuldet, daß Kinder sich nicht als Druckmittel eignen. Weder der Standpunkt: "Solange der Mistkerl keinen Unterhalt zahlt, kriegt er auch die Kinder nicht zu sehen!" noch: "Solange diese ... mir die Kinder vorenthält, sieht sie von mir keinen Cent!" ist geeignet, den Druck zu mildern, den die Eltern ihren Kindern auferlegen.

 

Lösungsmöglichkeiten bei Problemen in Kindschaftsangelegenheiten versucht das Justizportal des Landes Baden-Württemberg anzubieten unter

http://www.justiz.baden-wuerttemberg.de/pb/,Lde/Elternkonsens.

oder

www.elternkonsens.de

 

 

 

Rechtsanwaltskanzlei

Gerhard Jung

Spindeltalgasse 17
73450 Neresheim

Tel.: +49 (0)7326/9688094

Fax: +49 (0)7326/9688095

E-mail: Bitte benutzen Sie das Kontaktformular!

Die Nachricht ist dann verschlüsselt und genügt den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung.

Rufen Sie einfach an unter 

Telefon: +49 7326 9688094

oder nutzen Sie mein

Kontaktformular.

Bürozeiten

Mo, Di, Do, Fr

09:00 - 12:00

15:00 - 18:00

Sprechstunden nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel Rechtsanwalt Gerhard Jung